You are here

voice's blog

demo in Erfurt! We are all AHMED -info in english and deutsch

demo in Erfurt! We are all AHMED
Once Again we will ask on monday: Who is Ahmed?

Monday the 13th December 2004, 9am there will be second court hearing in Erfurt at Domplatz 37
Demo begins at 12:30 o´clock in the Domplatz 53 in front of the court
We are all ahmed !! We will SING through the city of Erfurt
be there ahmed!
greetings
Daniel in Weimar
kontakt: 0179 142 1995

Für weitere Informationen: http://www.thevoiceforum.org
-------------
Obligatory Residency on Trial - Part II

Please distribute this information further.

Contents:
1 – The Obligatory Residency Law on Trial – Part II
2 – Press Release: Obligatory Residency Trial Postponed

Languages: 

08.12.04: Pass-Law - Residenzpflicht court hearing in Erfurt: info in Deutsch and English

Protokolle: Residenzpflicht-Prozess am Landgericht Erfurt Ahmed

Residenzpflicht-Prozess am Landgericht Erfurt Ahmed Sameer’s zweiter Prozesstag in zweiter Instanz, 13.12.2004

Languages: 

Fax campaign: 29.11.2004 - dezentraler Aktionstag für Akubuo Chukwudi

-All Rights for all! Fax Campaign 29. November for Akubuo -info in english und deutsch
-Fax Campaign, 29. November, KEINE ABSCHIEBUNG VON AKUBUO
-Right to Stay for Akubuo! Equal Rights for All! Demonstration in Schwerin
-Akubuo Press

Fax campaign: 29.11.2004 - dezentraler Aktionstag für Akubuo Chukwudi

Languages: 

All Rights for all! Fax Campaign 29. November for Akubuo -info in english und deutsch

-All Rights for all! Fax Campaign 29. November for Akubuo -info in english und deutsch
-Fax Campaign, 29. November, KEINE ABSCHIEBUNG VON AKUBUO
-Akubuo Press
His struggle for egual rights for all continues.

Languages: 

Fax Campaign, 29. November, KEINE ABSCHIEBUNG VON AKUBUO

Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen, Bielefeld, Teutoburgerstr.106 Bielefeld

KEINE ABSCHIEBUNG VON AKUBUO
Akubuo Anusonwu Chukwudi ist ein Menschenrechtsaktivist aus Nigeria.

Languages: 

Akubuo Fights Against His Deportation -Info in English,French,Deutsch

Right to Stay for Akubuo! Equal Rights for All!
Demonstration in Schwerin

Languages: 

Freiheit für Nuriye Kesbir! Aufruf zur Demonstration am 30.10. 04,10.00 h in Den Haag/ NL

Freiheit für Nuriye Kesbir!
Aufruf zur Demonstration
am 30.10. 04,10.00 h in Den Haag/ NL, Manifeld - gegenüber dem Hauptbahnhof

Antrag auf Asyl für Nuriye Kesbir vom Kassationsgericht abgelehnt!
Justizminister bestätigt die Auslieferung in die Türkei !
Am 1.11.04 wird der Widerspruch gegen den Auslieferungsentscheid entschieden!

Wir rufen dringend dazu auf:
Setzen Sie sich verstärkt gegen die Auslieferung Nuriye Kesbirs an die Türkei ein!
Beteiligen sie sich an der Protestdemonstration gegen diese unmenschlichen und ungerechten Entscheidungen!

Unterstützen sie die Forderungen nach Nichtabschiebung und der Gewährung politischen Asyls für Nuriye Kesbir und ernsthaften Einsatz der niederländischen Regierung für eine friedliche politische und gerechte Lösung der kurdischen Frage!

Languages: 

Bleiberecht für Akubuo!

Pressinfo: Zurück zur Natur, Jungle world, February 2005
-All Rights for all! Fax Campaign 29. November for Akubuo -info in english und deutsch
-Fax Campaign, 29. November, KEINE ABSCHIEBUNG VON AKUBUO
-Right to Stay for Akubuo! Equal Rights for All! Demonstration in Schwerin
-Akubuo Press
-Fax campaign: 29.11.2004 - dezentraler Aktionstag für Akubuo Chukwudi

Languages: 

Residenzpflicht: Verhandlung von Ahmed Sameer in Gotha

Residenzpflicht: Verhandlung von Ahmed Sameer in Gotha

Languages: 

Pressinfo: Refugee does not accept restriction of movement

“When I sought asylum here in Germany, I never expected to be subjected to conditions similar to what I fled from in Palestine."
Palästinian refugee does not accept restriction of movement in Germany: Press Information by Ahmed Sameer and The VOICE Refugee Forum Jena, 17.06.04

Languages: 

Why I fight against the residence obligation law "residenzpflicht"...... Free Movement is for every one!

Free Movement is for every one!

From the very moment when refugees apply for asylum in Germany, it starts to gradually get clear that almost all the institutions and laws governing asylum are against him/her. Starting from the reception centre (ZAST) to the camps which are always located in the middle of the forests, it is clear that refugees are meant to be isolated from the mainstream societies and not to be allowed to mix with the general populace, fellow refugees and migrants who may be living in other cities.

Languages: 

info in Deutsch and English: Warum ich gegen das Residenzpflicht-Gesetz für Flüchtlinge in Deutschland kämpfe

English below:
Free Movement is for every one! Why i fight against the Residential Obligation law for refugees in Germany.

Bewegungsfreiheit gilt für alle!

Languages: 

Hungerstreikappell : 19. bis 22. Juni 2004 - gegen die Abschiebepraxis und die Verfolgung der togoischen und kamerunischen

Liebe Freundinnen und Freunde,
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir wenden uns in einer sehr ernsten und dringlichen Angelegenheit an Sie.

Die rigorose und ungehemmte Abschiebepolitik der deutschen Behörden hat seit Anfang des Jahres 2004 politische Flüchtlinge aus Westafrika ins Visier genommen. Die Angriffe richten sich mit aller Schärfe insbesondere gegen die togoische und auch gegen die kamerunische Exilopposition. Ungeachtet der massiven öffenlichen Proteste togoische Flüchtlinge in der gesamten Bundesrepublik seit der Präsidentschaftswahl-Farce in Togo am 1. Juni 2003 und der exzessiven Verfolgung, Inhaftierung, Folterung und Ermordung politischer Gegner und der Terrorisierung der Bevölkerung, die der 37-jährigen Diktatur unter General Eyadéma ablehnend gegenüber stehen, haben die deutschen Behörden teilweise in Kooperation mit weiteren europäischen Staaten mit Massenabschiebungen begonnen.

Languages: 

Refugees need support against racist prosecution in Arnstadt, East Germany.

Refugees need support against racist prosecution in Arnstadt, East Germany.

Public prosecutor’s office accused the victims of racist attacks as the perpetrators.
Three africans Fopa George, (Cameroon) Patterson Kenwou (Cameroon) and John Adana (Sierra Leone) are being charged in Court of Arnstadt in Thueringen, Germany

On the 3rd and 10th of June 2004, both hearings at 13 p.m. there will be the trial against three Africans in the district court of Arnstadt, they are been accused of grievous bodily harm.
The grounds of the trial go back more than three years. In the year 2000, in the night from 21st to 22nd October the three African asylum seekers, who were living in the GU (refugee home “heim”) in Arnstadt at that time, and their two female German friends were followed in cars, insulted and later attacked by Germans. In this situation they tried to defend themselves. The police whom asylum seekers had called to rescue them from the attack collaborated with the German racist perpetrators to intimidate them for prosecution

Languages: 

Aufruf zur Prozessbeobachtung: Anklage gegen drei Afrikaner in Arnstadt

Staatsanwaltschaft macht Opfer zu Tätern: Anklage gegen drei Afrikaner in Arnstadt erhoben Am 3. und am 10. Juni 2004 findet jeweils 13 Uhr vor dem Arnstädter Amtsgericht.

Im Herbst 2000 wurden drei Flüchtlinge aus Arnstadt zuerst Opfer einer verbalen wie tätlichen rassistischen Attacke und anschließender Polizeiwillkür. Nach einem Diskobesuch wurden die Afrikaner von Deutschen in Autos verfolgt, beleidigt und später angegriffen. Sie versuchten sich der Angreifer zu erwehren. Die hinzukommende Polizei nahm die Asylsuchenden fest und bat dazu die deutschen Angreifer um Mithilfe.

Languages: 

Internationaler Großcharter zur Deportation nach Togo am 26. Mai 2004

massenabschiebung nach togo pressemitteilung
Hamburg, 24.05.2004

Pressemitteilung

Internationaler Großcharter zur Deportation nach Togo am 26. Mai 2004 Hamburger Behörden spielen eine zentrale Rolle bei der geplanten Massenabschiebung in die westafrikanische Diktatur Die Öffentlichkeit wird hintergangen und Informationen werden verheimlicht

Languages: 
Topics: 

Erklärung wegen des Polizeiübergriffs am Göttinger Bahnhof

Am vergangenen Donnerstag ist am Göttinger Bahnhof zu einem Übergriff von sechs Polizisten gegen einen 18jährigen Flüchtling aus Sierra Leone gekommen.

Languages: 

Pages

Subscribe to RSS - voice's blog