You are here

Die Karawane-Tour: Pressekonferenz mit anschließender Kundgebung in Jena und in Freienbessingen / Thueringen

Die Karawane Tour -Thueringen: ProtestFax - Aufruf zur Schließung des Flüchtlingsheims in Freienbessingen!
http://thevoiceforum.org/node/501
eng&dt) Caravan Tour 2007: Jena - Exhibitions of Photography and Paintings by Activists from Thueringen and Berlin
http://thevoiceforum.org/node/498

Die Karawane für die Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen
The VOICE Refugee Forum
Schillergässchen 5, Jena

Jena, 18.05.2007

Die Karawane-Tour vom 19. Mai bis 4. Juni 2007

Einladung zur Pressekonferenz mit anschließender Kundgebung in Jena und in Freienbessingen / Thueringen

Am kommenden Montag, den 21. und Dienstag, den 22. Mai 2007 wird die Karawane für die Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen auf ihrem Weg nach Heiligendamm einen Zwischenstop in Jena und in Freienbessingen einlegen.

Die Karawane-Tour 2007 zieht durch insgesamt 16 Städte, wobei Flüchtlinge und Migranten gegen Ausgrenzung, Unterdrückung und Abschiebung demonstrieren und die Politik der G8-Staaten gegenüber ihren Herkunftsländern kritisieren. Dabei befolgen sie das Motto: «Wir sind hier, weil ihr unsere Länder zerstört» und fordern Solidarität gegen Abschiebung, für eine Welt ohne Ausbeutung, Unterdrückung und Kriege.
Sie werden dabei den Zusammenhang mit der Politik der G 8-Staaten und den Flüchtlingsströmen aus den betroffenen Ländern aufzeigen, damit über eine mögliche Verbesserung der Situation gesprochen werden kann.

In Jena werden sich Thüringer AktivistInnen mit den Reisenden treffen, um bei einer Konferenz über Abschiebung, diskrimierende Sondergesetzgebung und die Schließung von Flüchtlingsheimen zu sprechen.

Anschließend wird es auf dem Holzmarkt eine Kundgebung für die Rechte von Flüchtlingen und gegen Deportationen, schlechte Lebensbedingungen in Gemeinschaftsunterkünften und Residenzpflicht geben. Danach findet eine weitere Kundgebung vor dem Asylheim in Freienbessingen bei Sondershausen statt, bei der gegen die menschenunwürdigen Bedingungen, unter denen die Flüchtlinge zum Teil bereits 15 Jahre leben müssen, protestiert werden soll. Die Karawane wird nach Freienbessingen fahren, weil sich dort das größte Flüchtlingslager in Thüringen befindet, in dem 180 Flüchtlinge unter menschenunwürdigen Bedingungen wohnen und leben müssen.

Aufruf zur Schließung des Flüchtlingsheims in Freienbessingen!
http://thecaravan.org/files/caravan/fax.pdf

Pressekonferenz: Am Morgen des 22. Mai um 10 :30 sind Sie herzlich zu einer Pressekonferenz in den Räumen der Umweltbibliothek des Grünen Hauses, Schillergäßchen 5, eingeladen.

Es wird eine Diskussion mit den AktivistInnen der Karawane für die Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen in Deutschland geben:
Fereidoun Gilani – Autor und Vorsitzender der Sozialistischen Partei des Irans (SPI) im Exil/Hamburg –über Menschenrechtsverletzungen im Iran :
-Araz Barani aus dem Iran und Mitglied der Karawanekoordination in Nordrheinwestfahlen über die Abschiebungspolitik der Innenministerkonferenz (IMK) in Nürnberg
- Osaren Igbinoba The VOICE Refugee Forum in Jena über die Karawanekampagne für die Schließung von Lager in Thüringen

Kundgebung:
12.00Uhr: Kundgebung am Holzmarkt in Jena
16.00Uhr: Freienbessingen – Kundgebung mit Speaker’s Corner und Roma Party

19. Mai bis 1. Juni 2007 in Jena: Ausstellungen von Fotografien und Gemälden von AktivistInnen aus Thüringen und Berlin Samstag, http://thevoiceforum.org/node/498

Die Karawane-Tour Thüringen wird organisiert und unterstützt durch das bundesweite Karawane-Netzwerk; mit Beteiligung und Unterstützung von The VOICE Refugee Forum, JAPS - Jugend-, Aktions- und Projektwerkstatt Jena, Flüchtlingsrat Thüringen, Haus für Soziokultur in der Gerberstraße 3 Weimar (alle Thüringen) sowie der Afrikanischen Flüchtlingsinitiative Dessau und der Karawane Halle, Plataforma Berlin.

Weitere Informationen erhalten sie unter http://thecaravan.org/node/1203 und http://www.thevoiceforum.org oder The VOICE Refugee Forum Jena, telefonisch unter 03641- 665214. / 0176 24568988,
E-mail: thevoiceforum@emdash.org

Languages: