You are here

Isolation Camp/Lager

Report on Break the Refugee Isolation Rally in Erfurt 23.6.11 - Miloud L. Cherif was one of the moderators

Report on Break Isolation Rally in Erfurt 23.6.11

VIDEO:"My Freedom is not for sale!" Miloud L. Cherif - A Refugee activist in Zella-Mehlis, Germany

Close down all Refugee Isolation Camps and Lager -
For the Abolition of Residenzpflicht (restriction of movement) and for Freedom of Movement

The Rally was organized by the Break Isolation Network and it symbolized a starting point of preparation for the demonstration on Saturday 22.10.2011 in Erfurt.

Languages: 

Lagerleben - "Besucher sind in Zella-Mehlis nicht willkommen“ Unedited press report

Online Reports and Videos on the protests events:
Break Isolation! Alle Flüchtlingslager schließen – Residenzpflicht abschaffen
http://thevoiceforum.org/node/2294

Languages: 

Flüchtlingsheim vor Schließung - Thüringen: Künftige Unterbringung der Bewohner angeblich noch nicht klar

Lagerleben - "Besucher sind in Zella-Mehlis nicht willkommen“ Unedited press report

Demonstration »Brecht die Isolation, schließt die Lager« am 22. October um 14 Uhr in Erfurt, Am Anger

Flüchtlingsheim vor Schließung
Thüringen: Künftige Unterbringung der Bewohner angeblich noch nicht klar
Von Gitta Düperthal
25.05.2011 / Inland / Seite 5Inhalt

Languages: 

Refugees Isolation Camp in Gangloffsömmern will be closed - District Sömmerda is quicker than The VOICE

Isolationslager Gangloffsömmern
Gangloffsömmern Refugees isolation camp ghetto in Thueringen - Germany

While activists of The VOICE already discussed first actions linked with the Lager Gangloffsömmern as part of the Break Isolation! - campaign, they received the news that the authorities decided to close the Lager. As earlier reported here, the contract with the private company Projektentwicklungs- und Betreuungs GmbH is ending on august 31st, 2011.

VIDEO view of Ganglöffsommern-Flüchtlingsisolation
http://www.youtube.com/watch?v=z_1X-qTwqyw

Languages: 

Conference of Refugees from Niedersachsen in Hannover (info in English / German/ Farsi / French / Arabic / Turkish)

Program:
Brecht die Isolation! Flüchtlingskonferenz Hannover 02. July
http://thevoiceforum.org/node/2162
12:00 o’clock in Hannover

Place of meeting: Kargah e.V., Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover-Linden

(info in English / German/ Farsi / French / Arabic / Turkish)
http://thevoiceforum.org/node/2131

Invitation

Dear friends,

Languages: 

„Brecht die Isolation aus den Lagern heraus!“ Bundesweites Vorbereitungstreffen der FlüchtlingsCommuinty bei The VOICE

Hinsichtlich der Vorbereitungen für eine bundesweite Flüchtlingskonferenz in Berlin ruft The VOICE Flüchtlinge aus dem gesamten Bundesgebiet zusammen, um die Bewusstseinsbildung, den Organisierungsprozess und die Mobilisierung zu verstärken.

Die anvisierte Konferenz in Berlin ist ein Ergebnis der Antirassismus-Tagung in Frankfurt „No border lasts forever“ im Rahmen der Kampagne „Abolish - Diskriminierende Gesetze gegen Flüchtlinge abschaffen!“

Languages: 

Syrien: »Die Situation hat sich verschärft« Seit Freitag protestiert auch die kurdische Minderheit gegen das Assad-Regime

11.04.2011 / Ausland / Seite 8Inhalt

»Die Situation hat sich verschärft«

Syrien: Seit Freitag protestiert auch die kurdische Minderheit gegen das Assad-Regime in Damaskus. Ein Gespräch mit Hussen Nassan

Interview: Gitta Düperthal

Der Kurde Hussen Nassan (45) ist 2002 aus Syrien nach Deutschland geflüchtet und lebt mit seiner fünfköpfigen Familie im Lager im thüringischen Gerstungen. Trotz der zugespitzten Situation in seinem Herkunftsland droht ihm die zuständige Ausländerbehörde in Bad Salzungen mit Abschiebung.

Languages: 

Gifhorn Flüchtlingsbericht: Protestkundgebung und der Pressekonferenz vor dem Kreistag

Etwa 60 Frauen, Männer und Kinder, Flüchtlinge aus dem Isolationslager Meinersen und UnterstützerInnen aus Gifhorn und Umgebung, Braunschweig, Hannover und Hamburg versammelten sich am frühen Nachmittag vor dem Kreistagsgebäude. Vor dem Hintergrund des Todes von Shambu Lama, der unverändert negativen und aggressiven Haltung der Behörden und der Anfrage der Kreistagsfraktion von Bündis 90/Die Grünen im tagenden Sozialausschuss des Kreistags hatten die Flüchtlinge aus Meinersen zur Pressekonferenz und zum Protest vor den Toren des Gifhorner Schlosses gerufen.

Languages: 

Flüchtlinge demonstrieren in Gifhorn gegen die rassistische Isolation

Nicht ohne meinen Sohn - HAZ-Bericht zum Suizid von Shambu Lama nach der rechtswidrigen Abschiebungsdrohung des LK Gifhorn http://thevoiceforum.org/node/2060

Demo in Gifhorn: Die rassistische Isolation der Flüchtlinge durchbrechen

Flüchtlinge aus dem Landkreis Gifhorn, darunter über 20 BewohnerInnen aus dem Lager in Meinersen, protestierten zusammen mit der Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen, The Voice Refugee Forum, Flüchtlingsrat Niedersachsen und vielen weiteren UnterstützerInnen am Do, 24.03. gegen die die diskriminierenden Sondergesetze die Flüchtlinge gesellschaftlich isolieren und ihnen ein perspektivloses, prekäres Leben bereiten.

Languages: 

Delegationsbesuch des Isolationsheims in Witthoh, Baden-Württemberg

Auf dem Weg zum bundesweiten Treffen der KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen nach Biberach besuchte am 5. Februar 2011 eine Delegation aus Hamburg das Isolationsheim auf dem Witthoh - eine Berghöhe zwischen Schwäbischer Alb und Bodensee im Kreis Tuttlingen. Die Flüchtlingsinitiative Biberach und THE VOICE Refugee Forum Baden-Württemberg hatten uns angerufen.

Languages: 

ABOLISH. Diskriminierende Gesetze gegen Flüchtlinge abschaffen!

Common statement of the Nationwide Antiracist Protest: ABOLISH discriminatory laws against refugees! http://thevoiceforum.org/node/2036

Languages: 

Die Flüchtlingsinitiative Möhlau/Wittenberg veranstaltet eine Kundgebung am 22.03. 2011, 14Uhr

demo in wittenberg
Die Flüchtlingsinitiative Möhlau/Wittenberg erinnert an das Leid der Flüchtlinge, die dem Landkreis Wittenberg von der Bundesbehörde für Flüchtlinge und Migration unterstellt wurden.

Languages: 

Petition unterschreiben: Lager Blankenburg schließen!

Petition unterschreiben: Lager Blankenburg schließen!
Von: Jan Kossack aus Bad Zwischenahn
An:   Rat der Stadt Oldenburg in Oldenburg (Oldenburg)

Offener Brief aus Blankenburg zur Schließung des Lagers (Stand März 2010)

Languages: 

Lasst uns Flüchtlingslager in Deutschland zur Geschichte der Vergangenheit machen - The VOICE Refugee Forum Conference in Jena

Verstärkter Widerstand gegen institutionellen Rassismus - Die Deklaration der „The VOICE“ Flüchtlings-Forum-Konferenz 2010 in Jena >> http://thevoiceforum.org/node/1913

Lasst uns Flüchtlingslager in Deutschland zur Geschichte der Vergangenheit machen - The VOICE Refugee Forum Conference in Jena
Die deutsche Lagermentalität ist ein Akt von Gewaltvollstreckung und Verletzung der Menschenwürde.

Die Lager- und Kontrollmentalität des deutschen Asylsystems hat eine lange und dubiose Geschichte mit weitreichenden Konsequenzen der Isolation, Stigmatisierung, Verfolgung, Ausbeutung, Versklavung und Unterdrückung solcher Leute, die als nicht direkt nützlich klassifiziert werden oder solche die gerade heraus unerwünscht sind.

Lager- und Kontrollmentalität

Ausgehend vom Allgemeinen zum Spezifischen betrachtet, ist die Strategie, zu isolieren, zu stigmatisieren und dann die Opfer zu verfolgen. Von den verschiedenen berüchtigten Lagern der Nationalsozialisten über die Lager für die Gastarbeiter blieb die Lager- und Kontrollmentalität ein ständige und perverse Eigenschaft des deutschen Systems, um mit denen umzugehen, die als nicht direkt nützlich oder als unerwünscht angesehen wurden. Es sollte daran erinnert sein, dass auch in der ehemaligen DDR viele Vertragsarbeiter (analog zu Gastarbeitern) ebenfalls in Lagern gehalten wurden und sogar Paare getrennt wurden, um zu verhindern, dass diese Familien aufziehen. Es wird erzählt, dass einige Frauen unter den Gastarbeitern nach Hause geschickt wurden, weil sie sich geweigert hatten, ihre Schwangerschaft abzutreiben. Es galt die Regel, dass du nur hier warst, um wie vom Staat gefordert zu arbeiten oder hier weggeschickt wurdest, um sicher zu stellen, dass nicht etwa die Belange von Familienangelegenheiten diese Anforderungen behindern. Du warst entweder nützlich für die Wirtschaft oder du warst draußen. Durch all diese Phasen hindurch zog sich diese Lager- und Kontrollmentalität. War es nicht diese Kontrollmentalität, die sich in der Nazi-Forderung an Ausländer ausdrückte, eine Genehmigung einholen zu müssen um Kinder zu haben? Interessanter Weise wirkt es störend, festzustellen wie tief und verwurzelt in Deutschland diese Kontrollmentalität ist, wie wenig sich in den vielen Jahren an dieser Haltung geändert hat.

Aber warum ist dies so?

Eine gute Frage. Es wäre über akademische Forschungen hinaus nicht nötig, sich dieser Frage erneut zuzuwenden, wenn nicht viele von uns zurzeit erneut die hässliche Realität und die bitteren Konsequenzen dieses Aufseher-Systems erleben müssten. Als die dunkelste und blutigste Geschichte dieses Landes gewaltsam bis in die Mitte der vierziger Jahre vorherrschte, waren die sogenannten Alliierten entschlossen, ein neues System einzuführen, dass sich von dem unterscheiden sollte, welches sie gerade besiegt hatten. Aber das System, welches sie einführten, war perfekt dazu geeignet, die Mehrheit der belasteten und in das besiegte System verstrickten Personen im Schatten der Nürnberger Prozesse wieder aufzunehmen und zu rehabilitieren. Die Rehabilitierung und die fortgesetzte Anwesenheit hochrangiger Leute unter dem Nazi-Regime in allen Feldern öffentlicher Verantwortung bedeutete auch, dass genug Raum war, um einige der Handlungsmuster aus der Nazi-Vergangenheit Deutschlands mit zu übernehmen. Je komfortabler die alten Täter mit ihren Vertrauten im neuen politischen System Fuß fassten, umso leichter wurde es für sie, wieder in ihre alten Denkstrukturen zurückzufallen. Wir sollten uns daran erinnern, dass wir über die Lager- und Kontrollmentalität sprechen. Und nirgendwo in der westlichen Welt ist diese mehr verankert als in Deutschland.

Die Geschichte gibt Zeugnis von den Beschränkungen der Bewegungsfreiheit für Juden und andere Ausländer im Jahre 1938 und die davon abgeleiteten Strafen im Falle von Verletzungen solcher Restriktionen. Während die Entrüstung und Verurteilung der Welt dieses und noch schrecklicherer anderer Verbrechen dieser Zeit sich gewaltig angehäuft haben, wurde seit 1982 diese abscheuliche Restriktion erneut für alle Asylsuchenden in Deutschland in Form der sogenannten „Residenzpflicht“ wieder eingeführt. So benötigt ein Flüchtling eine schriftliche Erlaubnis, um den Verwaltungsbezirk seiner Ausländerbehörde (in der Regel den Landkreis) zu verlassen – oder sonst erwartet ihn oder sie im Nachgang zu einer Polizeikontrolle eine Geldstrafe oder ein Gefängnisaufenthalt – eine alarmierende Erinnerung an die Restriktion aus dem Jahre 1938. Nun, was würde es Deutschland kosten (kulturell oder ökonomisch), wenn sich Flüchtlinge frei im Lande wie normale Menschen bewegen könnten? NICHTS, absolut NICHTS!!! Aber es ist die deutsche Lagermentalität, die ihr Spiel treibt. Dies soll noch an einem anderen Beispiel erklärt werden. Viele Studien von unabhängigen Forschern haben gezeigt, dass es viel billiger würde, wenn man Flüchtlinge in privaten Häusern wohnen ließe. Aber die Regierenden pfeifen auf diese Einsparpotentiale für Kosten und fahren fort, dass erniedrigende Lagersystem, welches die Menschenwürde und die Privatsphäre der Flüchtlinge untergräbt, aufrecht zu erhalten und sind auch noch stolz darauf. Dasselbe trifft zu auf das Gutscheinsystem. Es kostet die Verwaltungen mehr als den Wert der Gutscheine, der auf diesen ausgewiesen ist. Und bei der damit verbundenen unerwünschten Aufmerksamkeit, der Demütigung und den Problemen, die mit den Gutscheinen verbunden sind, muss man sich wundern, dass die Behörden auf Gutscheinen statt Bargeld bestehen, obwohl dies billiger wäre, leichter und würdiger. Es hat mit der Lager- und Kontrollmentalität zu tun - verkrusteten alten Gewohnheiten!!

Wir fordern die Abschaffung der Lager
Wir fordern den Stopp der Deportationen (Abschiebungen)
Schafft die Apartheid-Residenzpflicht in Deutschland ab!

Keine Kompromisse mit einem rassistischen Staat – Vereinigt Euch mit uns um für eine bessere Welt zu kämpfen – Unser Kampf ist Euer Kampf

*FlüchtlingsLager Zella-Mehlis: Kampagne gestartet
*Aufruf: Lager Zella-Mehlis schließen – Die rassistische Isolation der Flüchtlinge durchbrechen

Languages: 

Reinforced resistance against institutionalised racism - The declaration of The VOICE Refugee Conference 2010 in Jena

Lets make the refugee lager to be of HISTORY in Germany - The VOICE Refugee Forum Conference in Jena ( Thueringen ) >> http://thevoiceforum.org/node/1902

The Caravan - for the rights of refugees and migrants.
We are a nationwide network made up of refugees, migrants and antiracist groups

Reinforced resistance against institutionalised racism

Languages: 

Demo in Gedenken an Mohammad Sillah am Freitag, 14. Januar 2011 in Remscheid - Hauptbahnhof

ab 16:00 Uhr Kundgebung
17:00 Uhr Beginn Demonstration

für freien Zugang zu Gesundheitsversorgung - für die Schließung aller Sammelunterkünfte und Isolationslager
Anlässlich des vierten Todestages von Mohammad Sillah gedenken wir aller Opfer der deutschen Flüchtlingspolitik.

Languages: 

Lets make the refugee lager to be HISTORY in Germany - The VOICE Refugee Forum Conference in Jena

Break Isolation 2012 – Close down the refugee isolation camps http://thevoiceforum.org/node/2342
Camps – Controlled Life in Isolation http://breakisolation.blogsport.de/2011/09/23/call-english
An Overview of „The VOICE“ Agenda – Break the Refugee Isolation Camps in the Neighbourhoods http://thevoiceforum.org/node/2270

Languages: 

Fax-Kampagne: Defektes Heizsystem im Flüchtlingslager Zella-Mehlis (Thüringen) - Kinder erkranken!

Die Behörden des Landkreis Schmalkalden-Meiningen, Thüringen / Deutschland und der Betreiber des maroden, isolierten und überwachten Lagers am Rand des Gewerbegebiets in Zella Mehlis setzen wissentlich die Gesundheit der Flüchtlinge aufs Spiel. Insbesondere für die Kinder ist die Situation zum Wintereinbruch lebensgefährlich.

Zella-Mehlis Asylbewerberheim

Dringender und nachdrücklicher Protest von draußen ist nötig!

Languages: 

Pages

Subscribe to RSS - Isolation Camp/Lager