You are here

Dt &Eng.) Yabre Oumarou's zweite Abschiebung von Nürnberg scheiterte Flughafen Stuttgart!

Correction:
Air line was Air Luftansa not Air France!
++++

Information in Deutsch and English;
http://thevoiceforum.org

Yabre Oumarou's zweite Abschiebung von Nürnberg scheiterte Flughafen Stuttgart!

Yabre Oumarou konnte nicht von Stuttgart aus über Paris mit der Fluglinie Luftansa werden. Gegen 9°° Uhr morgens war er wieder im Abschiebegefängnis in Nürnberg.

Der jetzt zweite Versuch Yabre Oumarou, der bereits seit neun Monaten in Haft ist, muß in aller Schärfe verurteilt werden.
Wir rufen alle Menschen auf, zu protestieren und die ständigen Verletzungen der Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen durch die Abschiebepolitik des deutschen Staates öffentlich zu machen.

Der erstaunliche institutionelle Rassismus und der Ausschluß aus Deutschland mit allen möglichen Mitteln kann, was die Abgeschobenen betrifft, mit Entführungen und Verschwindenlassen verglichen werden. Wie in dem Fall der Abschiebung von Alassane Mousbaou aus dem Gefängniskrankenhaus in Bützow. Er wurde unter Geheimhaltung nach Togo
deportiert:
http://thecaravan.org/files/caravan/Alassane_Abschiebung_Presse_310106.pdf
http://thecaravan.org/node/659: Wir fordern die Rückkehr von Alassane
Mousbaou!

Yabre Oumarou wurde nicht über die Zeit der Abschiebung, noch den Namen der Airline oder den Ankunftsort in Burkina Faso informiert. Es wurde ihm nur gesagt, daß er in ein Transit Abschiebegefängnis für Gefangene, denen die Abschiebung kurz bevorsteht, gebracht wird. Er konnte einen Freund anrufen, der dann die Einzelheiten über die geplante Abschiebung herausfand.

Mit Unterstützung des Karawane Anti - deportation Netzwerks Bayern und des Voice Forums wurde die Luftansa Fluggesellschaft gewarnt. Yabre Oumarou protestierte gegen die Abschiebung und weigerte sich das Flugzeug zu betreten.

Wir grüßen alle, die uns unterstützt haben und den Protest gegen die Abschiebung von Yabre Oumarou fortsetzen.

Abschiebung ist die Kriminalisierung unserer Rechte und unserer Kämpfe!

Befreien wir Yabre Oumarou aus der Abschiebehaft

Wir fordern die Rückkher von Alassane Mousbaou

Stoppt die Abschiebungen

Abschiebungen sind kriminell – darüber gibt es keinen Kompromiss

http://thevoiceforum.org/node/448:
Wir können Abschiebungen stoppen! Befreien wir Yabre Oumarou aus der Abschiebehaft!

The Voice Refugee Forum

English;

Yabre Oumarou’s second deportation from Nürnberg failed at Stuggart Airport!

Yabre Oumarou could not be deported from Stuttgart airport by this morning at 7.15 am to Burkina Faso via Paris. He was returned to Nürnberg – Deportation Prison at about 9 am.

The failed attempts to deport Yabre Oumarou for the second time from Stuttgart Airport after 9 months in the deportation prison should be condemned without reservation.
We call on everyone to protest and make public the continuous abuses of the refugees -migrant rights and dignity by the deportation policies of the German state.

This astonishing institutional racism of exclusion by all means possible from Germany could be compared to the kidnappings and disappearances of the deportees, like the secret deportation of Alassane Mousbaou from the Prison hospital in JVA Bützow, who was deported to Togo without any prior information or notice:
http://thecaravan.org/files/caravan/Alassane_Abschiebung_Presse_310106.pdf
http://thecaravan.org/node/659: Wir fordern die Rückkehr von Alassane Mousbaou!

Yabre Oumarou was not informed of his deportation flight schedule of the time, the airline and about the place of the departure Airport to Burkina – Faso. He was only informed of been transferred to the deportation transit prison for awaiting deportees when he called his Burkina Faso colleague who found out the detailed information of the failed deportation flight with the support of the Caravan anti deportation network in Bayern and The VOICE Forum to alert the Luftansa in Stuttgart. Yabre protested aginst his deportation to the Luftansa in Stuggart and resisted to enter the Air Plane.

We honour those who joined us and continue to protest the deportation of Yabre Oumarou.

Deportation is the criminalisation of our rights and struggles!

Free Yabre Oumarou from the deporation prison!
We demand the return of Alassane Mousbaou!

Stop the deportations!!!

Deportation is criminal and we do not compromise it.

http://thevoiceforum.org/node/448:
We can stop deportation! Free Yabre Omourou from the deportation prison!

The VOICE Refugee Forum

---------------------------- Original Message ----------------------------
Subject: [Caravane-info] STRIKE! Yabre's deportation stopped again! Free Yabre now!
Date: Tue, April 3, 2007 1:28 pm
To: caravane-info@lists.idash.org
Cc: anti-lagertour-sued@reclaimthecity.de
cara089@reclaimthecity.de
--------------------------------------------------------------------------

Hello dear Caravan-friends,

luckily, Yabre's deportation could be stopped again. This morning we got the information from the Bundespolizei-cops at Stuttgart-Airport that his flight has been canceled and that Yabre is on his way back to Nuremberg-prison.

Thanks

That's it for the moment,
let's continue to fight deportation,
free Yabre now!

yours,
Ebs
Caravan Munich

---------------------------- Original Message ----------------------------
Subject: [Caravane-info] Fax immediately!! Fax for yabre! deportation alert! stop the deportation flight again!
From: crusty@zeromail.org
Date: Tue, April 3, 2007 1:15 am
To: caravane-info@lists.idash.org
Cc: migration-g8@lists.nadir.org
--------------------------------------------------------------------------

Hello everyone,

please send out this fax immediately!! Yabre shall be deported today, at 7.15 in
the morning!!
-------------------------------------------------------------------------------

Achtung Abschiebung!
Diesen Dienstag!

Yabre Oumarou soll am Dienstag, den 3. April 2007 um 7.15 Uhr abgeschoben werden, obwohl er bereits seit 1993 in Deutschland lebt und hier eine Tochter hat.

Wir können die Abschiebung noch stoppen: Ihr findet angehängt eine Faxvorlage, schickt sie bitte bis spätestens Dienstag 6.30 Uhr an die Luftansa , und ruft bei der Luftansa an! So konnte schon einige Abschiebungen verhindert werden, da die Fluggesellschaften bei massivem Protest Angst vor Image-Verlusten haben.

Air France Stuttgart: tel.: 0711 ? 948 23 40 und 0711 ? 79 36 20, fax: 0711
? 79 30 88

Yabre Oumarou ist seit 1993 in Deutschland ? er flüchtete vor Verfolgung und Folter aus Burkina Faso. 1994 heiratete er und hat mit seiner Frau eine gemeinsame Tochter, die jetzt 11 Jahre alt ist. Seit 1996 ist er von seiner Frau getrennt. Zehn Jahre lang arbeitete Yabre Oumarou in Deutschland und bezog keinerlei staatliche Unterstützung, obwohl er im Zustand der Duldung leben musste.

Trotz Vaterschaft, seiner Erwerbstätigkeit und Integration erhielt er kein
Aufenthaltsrecht. Im Sommer letzten Jahres wurde er bei Nürnberg, wo er sich
bei einem Freund aufhielt, verhaftet und in Abschiebehaft verbracht. Im Februar konnte seine Abschiebung schon einmal gestoppt werden, nun wollen es die Behörden ein weiteres Mal versuchen.

3. April 2007, um 7:15h ab Stuttgart
Flug AF 2509 nach Paris und weiter nach Ougadougou mit Flug AF 732

Die Karawane München verurteilt diese Abschiebung als zutiefst inhuman.
Yabre Oumarou liebt seine Tochter, hat eine gute Beziehung zu ihr und will sie nicht verlassen ? und das Kind hat ein Recht auf den Kontakt zu seinem Vater, auch wenn die Mutter nichts mehr mit ihm zu tun haben will.

Burkina Faso ist einer der ärmsten Staaten der Welt und respektiert die Menschenrechte nicht (vgl. amnesty international Bericht 2005). 1987 kam der heute noch regierende Präsident durch einen Militärputsch an die Macht.

Absender:
______________
______________
______________
______________

Un cri d´alarme contre la déportation de Yabré Oumarou!!!
Et pour la sécurité des passagers!!!

A l´encontre d´ Air France

Nous ? caravane pour les droits des réfugiés et immigrés en Allemagne, The Voice Refugee Forum, Bayerischer Flüchtlingrat, Jugendliche Ohne Grenzen, Deutschland Lagerland ? tenons à porter l´attention aux pilotes et aux services de sécurité du vol AF 2509 sur la déportation injuste et dramatique de Yabre Oumarou dans le vol AF 2509, Air France, de l´aéroport de Stuttgart le 03.04.2007 à 7:15 pour destination du Burkina Faso via Paris.

Cette déportation est contre les règles en vigueur en Allemagne et aux décisions de la Cour Européenne des Droits de l´Homme, parce qu´elle sépare Yabré de sa fille Sophie qui aura 11 ans en avril prochain. Appart ca, Yabré Oumarou, qui a quitté le Burkina Faso comme réfugié politique est en danger de persécution au cas qu?il rentre dans son pays. Ca veut dire, c?est impossible pour Yabré Oumarou de rentrer au Burkina Faso!

De cet faite nous vous informons que aussi pour des raisons de sécurité de vos
passagers et du personnel de vol, l´embarcation de Yabré doit être annulée, parce que nous avions la confirmation de l´intéressé qu´il ne se laisserai pas faire quelle qu´en soient les circonstances, mais qu?il est prêt à résister activement contre sa déportation.

Alors nous vous recommandons de stopper l´embarcation et la déportation de Yabré Oumarou parce que ça y va de la securité de vos passagers et de la credibilité de votre compagnie vis-a-vis du respect des droits de l´homme.

Prière faire passer l´information a tout l´équipage!

Non à la confiscation des droits et à la déportation de Yabré!
Non à la confiscation des droits de sa fille Sophie qui ne pourra plus voir son père!

Non aux discriminations!!!
Stop aux deportations !!!

Languages: